Vorlesetag 2017 – Carina Gödecke liest bei den Vorschulkindern der UniKids

Seit 14 Jahren schon lädt die Stiftung „Lesen“, gemeinsam mit der Wochenzeitung „Die Zeit“ und der Deutschen Stiftung Bahn, ganz Deutschland ein, am 17. November, am Tag des Lesens, eine Kita, eine Schule, eine soziale Einrichtung oder ähnliches zu besuchen und dort vorzulesen. Eine wunderbare Aktion, die in diesem Jahr deutschlandweit bereits über 159.000 angemeldete Vorleser gefunden hat. Und täglich werden es mehr. Eine der Vorleserinnen ist, und das bereits seit vielen Jahren und mit viel Begeisterung, Carina Gödecke.

In diesem Jahr fällt der Vorlesetag allerdings auf einen Plenartag, so dass Carina Gödecke ihn kurzerhand einfach vorverlegt hat. Statt am Dienstag in Düsseldorf und der Fraktion zu sein, hat sie an diesem Tag die Kita UniKids an der Ruhruniversität Bochum besucht und dort den „Wackelzähnen“ – gemeint sind die Vorschulkinder – aus „Feuerwehrmann Sam“ und den „Besten Kindergartengeschichten“ aus der Reihe Lesemaus vorgelesen.

„Vorlesen macht einfach Spaß. Den Kindern, aber auch mir selbst. Und wenn ich mit meiner Beteiligung am Vorlesetag ein wenig dazu beitragen kann, das Vorlesen stärker ins Bewusstsein von uns Eltern und Großeltern zu rücken, umso besser“ fasst Carina Gödecke ihre Motivation zusammen.

Ziel des Vorlesetags ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen. Für das Lesen und Vorlesen brauchen Kinder Vorbilder, die ihnen Lesefreude vermitteln, damit sie später selbst mit mehr Begeisterung zu Büchern, Zeitungen oder E-Books greifen.

Bei den UniKids jedenfalls war der Spaß und die Freude der Kinder groß und im wahrsten Sinne des Wortes zu sehen. Fast 40 Minuten haben sie gebannt zugehört, fröhlich selbst erzählt, gemeinsam mit Carina Gödecke die Bilder angeschaut, und sie am Ende eingeladen, bald wiederzukommen. Was die Landtagsabgeordnete auch versprochen hat.

Vorlesen in der Kita oder Schule – wer das für eine gute Idee hält, braucht nicht bis zum nächsten Vorlesetag im nächsten Jahr zu warten. Gerne kommt die Vizepräsidentin und Bochumer Abgeordnete auch in ihre Kita, Übermittagsbetreuung, oder Schule. Nehmen sie doch einfach Kontakt auf.