SPD-Abgeordnete aus dem Westlichen Westfalen trauern um Gerda Kieninger

Mit Gerda Kieninger ist eine langjährige Abgeordnete der SPD-Landtagsfraktion und langjährige AWO-Unterbezirksvorsitzende in Dortmund überraschend im Alter von 68 Jahren gestorben. Im Landtag war sie von 1995 bis 2007 auch Teil der Abgeordnetengruppe „Westliches Westfalen“.

„Wir sind traurig und bestürzt über den viel zu frühen Tod von Gerda Kieninger. Sie war nicht nur eine außergewöhnliche Persönlichkeit voller Herzlichkeit, Gradlinigkeit und Kampfgeist, sondern auch eine große Verfechterin der Gleichstellungspolitik und eine waschechte Dortmunderin. Wir haben ihr als aufrichtiger und engagierter Sozialdemokratin viel zu verdanken: Mit Hartnäckigkeit und politischem Geschick hat sie die Diskussionen um das Landesgleichstellungsgesetz sowie dessen Novellierung maßgeblich beeinflusst und das Thema Gewalt gegen Frauen immer wieder auf die politische Agenda gehoben.

Als Abgeordnetengruppe aus dem Westlichen Westfalen trauern wir mit der Familie von Gerda Kieninger und wünschen den Angehörigen viel Kraft in diesen schweren Stunden. Ein Platz in unserer Mitte wird nun leer bleiben. Der Platz in unseren Herzen bleibt immer.“